Quarzit-porfyr

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr

Quarzit-porfyr

Beitragvon TZH » 23.11.2010 22:20

Guten Abend!

Ich war wieder in Bükkszentlászló, um Steine zum Herumkloppfen zu sammeln. Ich fand einige schöne homogene Linsen (hebe für euch ein Paar auf) und wie es ausschaut, auch ein Werkstatt. Bilder dazu später. Im Bach fand ich ein halb (ok, ein Zehntel) fertiges Biface Blattwerkzeug. Die untere Drittel ist schwarz angebrannt, im Bachlauf gab es einige Glasshütten vor ein Paar hundert Jahren. Es representiert also Zwei Industriellen Zeitaltern. Es sind keine Blattspitzen-Supporte bekannt aus dem postmousterien Zeit bei uns, bis jetz:-), also ich bin auf meinen guten Augen sehr Stolz.

Einige Fotos und ..khmm...Zeichnungen im Anhang volgen. Von letzten zeichnung fehlt das obere Grad von der Rücken, hab's vergessen...

LG:

Zoltán




Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Beitragvon TZH » 10.12.2010 13:40

Bild

Bild

Bild

Ich habe auch größere Brocken und zwei Linsen/Plaketten gefunden, Die da ist 1 A, ohne Risse, klingt sehr schön.

Zoltán
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Beitragvon Blattspitze » 10.12.2010 20:19

Danke Zoltan! Wie gut ist die Qualität des Materials im Vergleich zu z.B. nordischem Flint?
"Keine Festung ist so stark, dass Geld sie nicht einnehmen kann."
Marcus Tullius Cicero
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2360
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Beitragvon TZH » 10.12.2010 22:29

Na ja... es ist generell nicht so scharf, und ich denke, es helt auch nicht so lange seine Schärfe. Aber ich schneide mich damit genau so leicht wie mit zbp. euere Material. Es fühlt sich einer seitz weicher aber auch roher an, als Flint. Es kam auch nicht sehr wiet in Altertum. Nord-Ost Ungarn, Ost-Slowakei, ein Schaber wurde in Süd-Polen entdeckt.

Es gibt eine Art QP, das Grau-Weiss ist. Diese störende paralele Pat-adern sind weiss, und total homogen mit dem Grau-Blau anteil. Ca. 50 % von die Werkzeuge die ich gesehen habe, wurden aus dieses Material gefertigt, aber das gibt es in diesen Bachläufen nicht. Irgendjemand hat sowas wieter südlich gefunden, aber ich weiss nicht, wo. Der andere gute Art ist diese homogene, graues Stein, ohne Adernr, die Oberfläche ist wie du sehen kannst, so Normal Flusskiesel-artig, weiss, oder rost-gelb.

Ich habe die Krone meines Hirschgewei-axtes umfunktioniert, rundgeschliffen. Ich mache schon für meine verhältnissen tolle Abschläge, geht sehr schön mid diesem QP.

VG:

Zoltán
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon TZH » 03.10.2012 13:28

Hab die Primärquelle gefunden!
Halbes Fußballfeld-große Arial, überseht mit verschieden-große Abschlägen, und mit stehenden Felsen aus Quartzporphyr. Morgen mache ich Prospektion.

Freude, Happiness :27:


(ich hab auch ne schöne Blattspitze mit dem Godfather of Pöck anfertigen lassen, schön groß und tot schick)
Zuletzt geändert von TZH am 06.10.2012 14:39, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon FlintMetz » 03.10.2012 21:47

Gratulation!!! Freut mich für Dich und bin schon auf die Bilder gespannt. QP hat in der Tat seinen ganz eigenen Reiz.

Schöne Grüße...

Robert
Dem Retuscheur ist nichts zu schwör...
Benutzeravatar
FlintMetz
 
Beiträge: 692
Registriert: 03.10.2010 20:43
Wohnort: 84543 Winhöring

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon Blattspitze » 04.10.2012 10:30

Wow, -bitte Bilder!
"Keine Festung ist so stark, dass Geld sie nicht einnehmen kann."
Marcus Tullius Cicero
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2360
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon TZH » 06.10.2012 13:15

Fels:

Bild

Zertrümmertes Fels:

Bild

Abschläge:

Bild

Löcher, nur hier so heufig im Wald, auf umg. 2 ha großen Gebiet, dazu noch kein Kommentar:

Bild

Sachen:

Bild

Made in Weferlingen, ready for die Remontage :-) :

Bild

Gefertigt aus dem Stein im Post 2. :

Bild

Die Sonne scheint, ich mach noch was künstlerisches mit der Blattspitze, ihr müßt die farben sehen.
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon TZH » 06.10.2012 14:17

Andreas Meinung war, dass man Qp gut bearbeiten kann, ist aber bißchen weicher als nordische Flint, es neigt zum Treppenbildung beim schlagen, daher muß man für die Vorbereitung (Platformaufbau, Ecken/Schneidenschleifen) mehr Zeit aufwenden. Er möchte aber noch damit arbeiten, wenn möglich.

Ich kann irgendwie nicht mit dem Kamera richtig zielen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Die originale waren teils Riesig, meisstens aber nur za. 10 cm lang. Ich hab einige mit konkawen Unterteil gesehen (nicht gebrochen, sondern geschlagen), fast wie Clovis-Spitzen.
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon ulfr » 06.10.2012 20:08

Sehr schickes Teil, TZH. Ist es aus der großen heiligen Platte, die hier in der Kiste lag?
Querdenken entsteht, wenn man ein Brett vor dem Kopf hat und nicht mehr geradeaus denken kann. :19:
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4960
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon TZH » 06.10.2012 20:49

Ja, genau!
Andreas hat die Spitze am Ende abgebrochen, hat sich sehr geschämt:-) Aber ich jage ja nicht damit.
Wurde nur einmal am Anfang mit einen Hammerstein geschlagen, danach kamen nur zwei Geweihschläger.
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon FlintMetz » 06.10.2012 21:11

Oha - jetzt wo Du es sagst, habe ich auch die Klebestelle gesehen. Trotzdem - super-schönes Stück. Der Andreas hat es einfach drauf und das Material sieht auch total super aus... geht schon fast in Richtung Kieselschiefer, also Lydit - zumindest optisch.

Schöne Grüße...

Robert
Dem Retuscheur ist nichts zu schwör...
Benutzeravatar
FlintMetz
 
Beiträge: 692
Registriert: 03.10.2010 20:43
Wohnort: 84543 Winhöring

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon TZH » 08.10.2012 11:35

Hast du davon Bilder?

VG:

Zoltán
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon ulfr » 08.10.2012 14:51

Querdenken entsteht, wenn man ein Brett vor dem Kopf hat und nicht mehr geradeaus denken kann. :19:
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4960
Registriert: 05.04.2006 14:56
Wohnort: Wetterau

Re: Quarzit-porfyr

Beitragvon TZH » 08.10.2012 17:39

Danke schön, Ulfr!

Sieht wirklich bißchen wie dunkele Qp aus.

VG!
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 706
Registriert: 28.02.2008 17:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn

Nächste

Zurück zu Steinbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron