Maori-Dechsel

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon Nils B. » 28.04.2011 21:23

Irgendwie wallt bei mir Interesse an dem Projekt auf. Obwohl ich doch sonst so'n Metalhead bin...
:keil:
Kann aber nur Schwungkraft, kein Fachwissen anbieten.
***
Germanisch depressiv und bisweilen leicht erkeltet
Benutzeravatar
Nils B.
 
Beiträge: 1003
Registriert: 26.08.2007 11:47

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon Blattspitze » 01.05.2011 22:00

Diesmal auf jeden Fall!

(Im Bastrock am 3-Mann Stoss-Beil-Galgen?)
"Im Grunde sind Unternehmer und Anwälte gar nichts anderes als mächtige Zauberer. Die Geschichten, die sich moderne Juristen erzählen, sind sogar noch viel sonderbarer als die der alten Schamanen." Y.N. Harari
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1952
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon FlintSource » 01.05.2011 22:17

Übrigens ist das, was die All Blacks ausführen der Ka-Mate Haka, traditionell zugeschrieben an Te Rauparaha, der auch im letzten Satz des Artikels zu der Dechselklinge genannt wird. Und wer schreibt den Ergersheim-Haka?
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 807
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon Bullenwächter » 02.05.2011 11:17

Warum wollen moderne Menschen alles mechanisierien und automatisieren :mammut1:

Der Baumfällapparat hat für mich etwas vom Steinbohrapparat. Wollen wir dann nächstes Jahr gleich noch mit einem Dechselklingenschleifapparat und einen Schaftschnitzapparat in Ergersheim auftauchen?
:mammut2:

War die Ergersheimer Dechselei zu anstrengend?

Die Haka muss aber dann nach dem Baumfällen aufgeführt werden, wenn einem alle Glieder vor Muskelkater schmerzen :mammut2:
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1394
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Holsatia

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon hugo » 02.05.2011 22:58

Hallo Andi,
warum musst Du so desillusionieren, wo wir gerade auf diese Maschine so anspringen? Ich erinner mich noch gut an meine erste ethnographische Feldübung im burgenländischen Seewinkel (d. i. für Nichtösis das ehemalige Deutschsüdwestungarn) in den frühen 60igern. Wir schafften es, Karoliy Gaal durch getürkte Interviews von bisher unbekannten Kulturerscheinungen zu überzeugen. Damit setzte sich aber auch in den Kulturwissenschaften langsam die Erkenntnis durch, dass der Feldforscher von seinen Untersuchungsobjekten schon aus Höflichkeit das zu hören bekommt, was er hören will, oder überhaupt nur verarscht wird.
Bei der Baumumhaumaschine bin ich mir aber nicht so sicher. Sie ist einfach genial.
Stell Dir vor: Blattspitze im Bastrock und die überzeugten Metallzeitler voll auf unserer Seite. Ergersheim wird das nie mehr vergessen, wie Wulf es mit seiner Oachkatzelgeschichte schon angedeutet hat.

hugo
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 783
Registriert: 22.03.2011 14:08
Wohnort: St. Pölten

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon Bullenwächter » 03.05.2011 10:11

Die Aussicht Blattspitze im Baströckchen eine Maori-Baumfällmaschine bedienend und nach getaner Arbeit eine Haka aufführend sehen zu dürfen entbehrt nicht einem gewissen Reiz, den ich unserer Runde nur äußerst ungern ausreden möchte - ganz zu schweigen von dem positiven internationalen Presseecho das dieses bahnbrechende archäologische Experiment in den wissenschaftlichen Fachpublikationen nach sich ziehen wird.
:uk:
Nur, wer würde sich im Baströckchen Blattspitze zur Seite stellen mögen - Du hugo - oder vielleicht Nils? :baer:
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1394
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Holsatia

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon hugo » 03.05.2011 10:23

bin ziemlich sicher, dass sowohl Nils als auch ich Euch das antun würden. Daher, auf Mädels zur Baströckchenproduktion in XXXL!!!!

:wirtel:
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 783
Registriert: 22.03.2011 14:08
Wohnort: St. Pölten

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon Blattspitze » 03.05.2011 11:49

Ist das etwa wieder Anfang März?
...Ähh, isch hab`Rücken
"Im Grunde sind Unternehmer und Anwälte gar nichts anderes als mächtige Zauberer. Die Geschichten, die sich moderne Juristen erzählen, sind sogar noch viel sonderbarer als die der alten Schamanen." Y.N. Harari
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1952
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon ulfr » 03.05.2011 19:24

Wir haben überhaupt noch nichts konkretes geplant, aber Mitte März ist eine gute Zeit, um so etwas auf die Beine zu stellen. Da wir ja evtl. wieder mehrere Bäume bekommen können, sollten wir die Chance nutzen und mehrere Experimente gleichzeitig fällen.

@ Nils&Hugo: wieso Mädels, Ihr könnt schon mal die Alabasterkörper in Form bringen, das eine Baströckchen ist schon fast fertig ...

Bild
image uploading

OT OFF/
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4402
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon hugo » 03.05.2011 20:16

gefällt mir, befinde mich aber noch im Breitenwachstum.
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 783
Registriert: 22.03.2011 14:08
Wohnort: St. Pölten

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon Nils B. » 05.05.2011 19:43

Figürlich fühle ich mich unter Polynesiern, speziell Maori, eigentlich ganz wohl.
Und warum Bast? Wenn mir danach ist, wickel ich zur Arbeit einfach meine eisenzeitliche Wollrock-Hypothese um und erschrecke die Spechte.
Ich als Queequeg an der Dechsel. Und Käpt'n Ulfr auf Deck!
Bild
***
Germanisch depressiv und bisweilen leicht erkeltet
Benutzeravatar
Nils B.
 
Beiträge: 1003
Registriert: 26.08.2007 11:47

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon Steve Lenz » 05.05.2011 20:40

Unter diesem Kaptain würde ich mit verbundenen Augen um Kap Hoorn segeln.
Aus den Augen - aus dem Sinn.
Benutzeravatar
Steve Lenz
 
Beiträge: 3162
Registriert: 05.12.2005 14:18

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon ulfr » 05.05.2011 22:43

Nich Käpt´n, bidde. Wenn, denn Blau oder von mir aus LI, aber das ist Ferro! Nöö, .... Blau!

http://www.alt-wilhelmsburg.de/opa%20fr ... 00_395.jpg

Nehmt Ji all för nästen März nix vöör!
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4402
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon Blattspitze » 06.05.2011 08:07

Nana, dasss mussas Bood abkönn`n Här Kaleu ... vorne oben zehn!
"Im Grunde sind Unternehmer und Anwälte gar nichts anderes als mächtige Zauberer. Die Geschichten, die sich moderne Juristen erzählen, sind sogar noch viel sonderbarer als die der alten Schamanen." Y.N. Harari
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1952
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Maori-Dechsel

Beitragvon hugo » 07.05.2011 13:55

Tschuldigung, aber als extremer Binnennautiker hab ich nur Steves Beitrag verstanden. Könnt Ihr nicht mehr Hochdeutsch schnaken?

hugo :fisch:
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 783
Registriert: 22.03.2011 14:08
Wohnort: St. Pölten

VorherigeNächste

Zurück zu Holzbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron