Bäume fällen mit dem Dechsel

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon Blattspitze » 03.04.2012 12:12

Klasse Wulf, Respekt!
(Der nächste kommt dann in 3D?)
"Im Grunde sind Unternehmer und Anwälte gar nichts anderes als mächtige Zauberer. Die Geschichten, die sich moderne Juristen erzählen, sind sogar noch viel sonderbarer als die der alten Schamanen." Y.N. Harari
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1952
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon hugo » 03.04.2012 12:49

"Gefällt mir" zu tippen, ist wesentlich anstrengender als den Likebutton zu drücken.
Mir gefällt er sehr gut mit den wesentlichen Details und der stimmigen Widmung an Fridolin.
Demnächst werd ich ihn meinen Enkelinnen vorführen, die jetzt schon für die Steinzeit schwärmen.
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 783
Registriert: 22.03.2011 14:08
Wohnort: St. Pölten

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon ulfr » 03.04.2012 13:26

Blattspitze hat geschrieben:(Der nächste kommt dann in 3D?)


Mai 2013 in 4D !!!!
Freu mich jetzt schon
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4402
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon Dago » 04.04.2012 14:22

Ist es eigendlich geplant das Experiment auch auf Äxte und Dechseln anderer Zeitstellungen und Material auszuweiten?
Grüsse
Thorsten Seifert
Man kann aus Geschichte nur lernen

Neue Erkenntnise entstehen nur durch das Studieren von Funden
Benutzeravatar
Dago
 
Beiträge: 565
Registriert: 09.11.2007 19:53
Wohnort: Mainaschaff / Unterfranken

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon FlintMetz » 04.04.2012 14:39

... keine schlechte Idee - ich hätte noch ein paar Flintbeile und-äxte zum Verheizen :-)
Kleinere Sachen hab ich damit schon flach gelegt, aber so ´ne dicke Brummer-Eiche wäre sicher eine Herausforderung (wohl mehr für mich als Holzhacker, als für das Gerät - um das mach ich mir weniger Sorgen :D ).

Schöne Grüße...

Robert
Dem Retuscheur ist nichts zu schwör...
Benutzeravatar
FlintMetz
 
Beiträge: 690
Registriert: 03.10.2010 19:43
Wohnort: 84543 Winhöring

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon FlintSource » 25.12.2012 02:27

Wie ruhig ist es hier im Forum geworden......
Ich sollte aber nichts sagen, war auch bereits seit Monaten nicht mehr aktiv. Aber jetzt aus gegebenem Anlass. Erstens ist Ergersheim 2013 voll in der Planung. Die Party steigt am 15.-17.3. mit dem Wochenende darauf als Ausweichstermin. Auch dieses Jahr werden wir uns wieder auf Steingeräte sowie Knochen für die Feinbearbeitung konzentrieren, die Planung läuft, Fragestellungen hier oder in dem Ergersheimer Thread. Wer noch nicht dabei war aber Interesse hat, meldet sich bitte bis spätestens 15. Januar 2013 bei mir. Ich versuche zwischendurch, zusammen mit Manfred Keller des Ergersheimer Vereins, die Planung mal wieder auf die Reihe zu bekommen.
Wie üblich: Keine Zuschauer, nur Mitmacher! Neben den bandkeramischen Dechseln sind in diesem Jahr auch durchlochte Breitkeile und Fels- und Flintbeile herzlich eingeladen. Andere Geräte und Fragestellungen sind nach Absprache mit dem "Zentralkomitee" selbstverständlich auch willkommen.

Zweitens gibt es jetzt endlich mal etwas mehr zum Nachlesen zu den Hölzern der sächsischen bandkeramischen Brunnen unter dem ziemlich reisserischen Titel "Early Neolithic Water Wells Reveal the World's Oldest Wood Architecture" in dem Open Access Journal PLoS ONE (ja, wir sind ziemlich stolz, auch weil die Presse weltweit kräftig berichtet hat): http://www.plosone.org/article/info:doi/10.1371/journal.pone.0051374. Der Artikel ist zwar nur acht Seiten, aber wir haben ALLE dendrochronologische Daten frei verfügbar gemacht, insgesamt 68 Seiten PDF zur Überprüfung und zum Nachvollziehen. Viel Spaß.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 807
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon FlintSource » 14.10.2014 22:10

Und mal wieder Nachricht von der (erweiterten) Dechselfront. Wozu eine Frage im Forum nicht führen kann. Gerade frisch bei der weltgrößten Zeitschrift für Archäologie erschienen, ein Beitrag zu den Ergersheimer Experimente, die direkt aus diesem Thread hervorgegangen sind.

Der Bericht ist online frei zugängig unter http://www.archaeology.org/issues/152-1411/features/2591-germany-recreating-neolithic-toolkit und wird dazu noch begleitet von einem kleinen Video http://www.archaeology.org/exclusives?slg=recreating-the-neolithic-toolkit
Zuletzt geändert von FlintSource am 16.10.2014 00:27, insgesamt 1-mal geändert.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 807
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon LS » 15.10.2014 07:23

Hallo Rengert,
gratuliere zu der glänzenden PR in Sachen "Ergersheimer Dechselsekte" :)

[Meckermodus Ein]: Mein Eindruck bezüglich Dechsel am Baum war immer der, dass der Dechselschlag eben gar nicht so well adapted bezüglich unserer nordalpinen Eichen ist... Da ist das Längsbeil doch um einiges effektiver." [/Meckermodus wieder aus]

Gruß Leif
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 895
Registriert: 17.06.2009 10:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon Blattspitze » 15.10.2014 16:00

Aus dem Thread hinaus in die weite Welt. Mehr geht nicht!
Glückwunsch
"Im Grunde sind Unternehmer und Anwälte gar nichts anderes als mächtige Zauberer. Die Geschichten, die sich moderne Juristen erzählen, sind sogar noch viel sonderbarer als die der alten Schamanen." Y.N. Harari
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1952
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon FlintMetz » 15.10.2014 18:20

Hallo Flintsource,

meinen tiefsten Respekt! Das nenn ich mal perfekte Öffentlichkeitsarbeit - Herzlichen Glückwunsch!!!

Schöne Grüße…

Robert
Dem Retuscheur ist nichts zu schwör...
Benutzeravatar
FlintMetz
 
Beiträge: 690
Registriert: 03.10.2010 19:43
Wohnort: 84543 Winhöring

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon ulfr » 16.10.2014 10:51

Wollen.Können.Machen.

:D :D :D
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4402
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon Trebron » 16.10.2014 16:46

Danke !

Bin sogar mal im Bild

:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1891
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon FlintSource » 17.10.2014 22:10

ulfr hat geschrieben:Wollen.Können.Machen.


Team
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 807
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden

Re: Bäume fällen mit dem Dechsel

Beitragvon ulfr » 18.10.2014 10:24

FlintSource hat geschrieben:Team


... und hier mal NICHT im Sinne: Toll, Ein Anderer Machts ... !!!
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4402
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Vorherige

Zurück zu Holzbearbeitung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron