Löss (Re)konstruktion

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr, Thomas Trauner, S. Crumbach

Löss (Re)konstruktion

Beitragvon Roeland Paardekooper » 18.02.2013 18:01

Hoffentlich übersezte ich dies richtig.
Kennt Jemanden sich hier aus, wer hat schon mal dieses untersucht oder kennt Literatur, Kollegen…
- Tell Siedlung (Re)konstruktionen an einem Lössboden (Plateau), am liebsten bronzezeitlich – sowohl vom archäologsichen Perspektive als ökologisch?
- Zerfall und Reparatur von Lössmauer

Herzlichen Dank!
Unsere Arbeit ist ernsthaft, aber wir brauchen nicht Ernsthaft zu sein wenn wir arbeiten" (our work is serious but we don't need to be serious while working)
Benutzeravatar
Roeland Paardekooper
 
Beiträge: 423
Registriert: 08.03.2008 22:09
Wohnort: Leiden

Re: Löss (Re)konstruktion

Beitragvon TZH » 19.02.2013 19:37

Du könntest e-mails an Déri Múzeum (Debrecen-denen (ihrem Filialie) "gehört" zBp. Herpály) und an Dr. Erzsébet Jerem schreiben. Sie hat Sopron Burgstall ausgegraben und macht einige Projekte und kennt alle :) in Százhalombatta (Hausrekos, etc.) Sie können dir bestimmt alle weiter helfen.

Dr. Zsigmond Hajdú : deriatderimuzeum.hu
oder

Csaba Balogh: bacsa6atfreemail.hu

Frau Dr. Erzsébet Jerem: jerem.erzsebetatbtk.mta.hu

Archaeopark von Százhalombatta: http://wwwpunktmatricamuzeumpunkthu/mag ... katarsaink


Ich kenne nur eine Frau die sich mit den Siedlungen der Füzesabony und Hatvan Kultur befasst, aber Sie sucht und Kartografiert momentan nur die Siedlungsreihen.
Zoltán
Benutzeravatar
TZH
 
Beiträge: 537
Registriert: 28.02.2008 16:01
Wohnort: Domoszló, Ungarn


Zurück zu Experimentelle Archäologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste