Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, ulfr, Thomas Trauner, S. Crumbach

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Bullenwächter » 12.10.2011 11:04

Wer aus unserem Forum nimmt an der Tagung teil?

(in alphabetischer Ordnung ohne Werung oder Rücksicht auf Geschlecht, Status, Alter oder VIP-Faktor)

- Beate
- Bullenwächter
- Claudia
- Hrefna
- Jøran
- Pinguin
- Ulfr
......
Es wird eine Zeit kommen, in der wir, um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1368
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Holsatia

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Beate » 13.10.2011 13:30

Auch wenn er eher selten im Forum ist, wollen wir doch nicht Jörg vergessen. :wink:
Benutzeravatar
Beate
 
Beiträge: 538
Registriert: 05.11.2007 14:22
Wohnort: Hamburg †16.10.2014

Sv: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Jøran » 13.10.2011 16:09

Genau!

Hoffentlich kann er auch wirklich seinen Vortrag halten.


Hilsen

Jøran-Njål
:stop:
Meine Darstellung: Ein Norweger (Ex-Wikinger) aus dem 21. Jahrhundert. Als Waffe trage ich eine Reck Miami 93 Kal. 9mm bei mir.
Noch Fragen?
Benutzeravatar
Jøran
 
Beiträge: 541
Registriert: 08.07.2008 21:54

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Bullenwächter » 16.10.2011 20:14

Die Tagung war wieder einmal sehr interessant, es gab sehr viele interessante Vorträge, noch mehr interessante Gespräche und viele neue Kontakte. Jezt muss man erst mal das gehörte und gesehen verarbeiten.

Jøran, wo warst Du? Wir haben Dich vermisst.
Es wird eine Zeit kommen, in der wir, um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1368
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Holsatia

Sv: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Jøran » 16.10.2011 21:01

:heul:

Musste wegen einem Notfall nach Hamburg fahren und ein Experiment retten
Man sollte einfach nicht am Wochenende an das Telefon gehen, wenn es klingelt.
Aber ich dachte, es wäre Jörg.

War er aber leider nicht. :heul:
:stop:
Meine Darstellung: Ein Norweger (Ex-Wikinger) aus dem 21. Jahrhundert. Als Waffe trage ich eine Reck Miami 93 Kal. 9mm bei mir.
Noch Fragen?
Benutzeravatar
Jøran
 
Beiträge: 541
Registriert: 08.07.2008 21:54

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Beate » 17.10.2011 09:37

Jaja, so ist das wenn man nur ein Aushilfs-Hiwi ist, dann muss man auch am WE ran.

Allerdings wirst du auf der HP der TU aktuell nur noch als ehemaliger Angestellter aufgeführt. :?:
Benutzeravatar
Beate
 
Beiträge: 538
Registriert: 05.11.2007 14:22
Wohnort: Hamburg †16.10.2014

Sv: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Jøran » 17.10.2011 14:27

Als HiWi hætte ich WE gehabt und wäre mein Hobby nachgekommen!

Tja, trotzt FB und Co. kann man über mich wohl doch nicht die "erwünschten" Information finden.

:mammut2:

Das Projekt TU wurde erfolgreich abgeschlossen.
:stop:
Meine Darstellung: Ein Norweger (Ex-Wikinger) aus dem 21. Jahrhundert. Als Waffe trage ich eine Reck Miami 93 Kal. 9mm bei mir.
Noch Fragen?
Benutzeravatar
Jøran
 
Beiträge: 541
Registriert: 08.07.2008 21:54

Sv: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Jøran » 17.10.2011 14:28

Also dann Leute, erzählt mal.

Fotos?

:octo:
:stop:
Meine Darstellung: Ein Norweger (Ex-Wikinger) aus dem 21. Jahrhundert. Als Waffe trage ich eine Reck Miami 93 Kal. 9mm bei mir.
Noch Fragen?
Benutzeravatar
Jøran
 
Beiträge: 541
Registriert: 08.07.2008 21:54

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Stephan P. » 17.10.2011 20:02

Also ich fand die Tagung ganz interessant.
zum teil zwar von den Vorträgen verbesserungs würdig aber so soll es ja sein,wenn man etwas nicht genau weiss oder Fragen hat diese zur diskusion zu stellen.
Der Umgang miteinander war eigendlich immer nett.
besonders gut hat mir der Ausflug zum Nachbau des Nydambootes gefallen
viele neue Angegungen (Lindenbast und holzbearbeitung) und nette gespräche mit den Erbauern.
anbei davon ein paar fotos
:)
Dateianhänge
Ulf im Nydamboot.jpg
Ulf im Boot
Ulf im Nydamboot.jpg (224.22 KiB) 7587-mal betrachtet
Nachbaupläne.jpg
Baupläne
Nachbaupläne.jpg (202.41 KiB) 7587-mal betrachtet
Ruderschaft mit Seil aus Lindenbast.jpg
Ruderschaft mit Lindenbastseil
Ruderschaft mit Seil aus Lindenbast.jpg (241.61 KiB) 7587-mal betrachtet
Benutzeravatar
Stephan P.
 
Beiträge: 81
Registriert: 01.02.2009 18:34
Wohnort: schwerte

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon ulfr » 18.10.2011 11:33

So, ich bin auch wieder wohlbehalten zuhause eingelaufen.
Die Tagung war sehr spannend, die Vorträge haben im Gegensatz zu gewissen früheren Veranstaltungen sehr an Niveau gewonnen. Referiert wurde im Vortragssaal, hier der schöne Bericht von Bente Phillipsen über Kochversuche mit Ertebølle-Keramik:
Bild

Uns Jörg berichtet anschaulich von der Fischerei der Römischen Kaiserzeit:
Bild

Wie Stef schon schreibt, war das Glanzlicht der Besuch bei den Bootsbauern in Dänemark, die einen weitgehend originalgetreuen Nachbau des Nydam-Bootes durchführen:
Bild

Ich bekam die Erlaubnis, an Bord zu gehen (s.o. bei Stef), und habe ein bisschen mit der Kamera gespielt:
Bild

Am Samstag haben Blattspitze und ich in der Pause den Chip glühen lassen und unsere kleinen Lieblinge im Schloss Gottorf abgelichtet:
Bild

Dr. Joachim Schultze vom Landesmuseum erklärt uns den Ringwall von Haithabu:
Bild

Bild

Gelungene Präsentation: Mittels eines Beamers kann eine 10-min. Animation zur Geschichte der Wikingersiedlung in drei Sprachen abgespielt werden:
Bild

Vor dem Außengelände
Bild

"Ein Schiff wird kommen ..."
In 2012 ist in Schleswig und Haithabu ein Wikingerschiffstreffen geplant, zu dem mehr als 30 Nachbauten erwartet werden, Mitte Juli mal freihalten!
Bild

Unser Versuch in Ergersheim kam gut an, die Anwesenden sind schon gespannt auf die Fortsetzung, und es gab reichlich Tipps aus dem Auditorium.

Etwas unglücklich war ich über die Präsentation einer rekonstruierten Keltentracht, auf der es von Häkelkreuzen nur so wimmelte. Das ist zwar befundgetreu, aber meines Wissens gibt es da auch andere unverfängliche Textilfunde! Auf Nachfrage antwortete die Dame, dass es bisher keine Probleme mit dem Publikum gegeben hätte, und schließlich wäre das ja ein altes Symbol, das lediglich mißbraucht worden wäre. Meine Meinung dazu ist ja hinreichend bekannt, ich hätte keine Lust, ständig, statt über die Rekonstruktion zu sprechen, Diskussionen über Häkelkreuze zu führen bzw. eindeutig besetzte und damit in meinen Augen nicht zeigbare Symbole über die Geschichtsschiene wieder salonfähig zu machen...
:smilodon:

Auch die harsche Kritik einer Teilnehmerin an einem Vortrag über den Nachbau von Wikingerfibeln traf nicht den freundlichen Umgangston, der üblicherweise auf den exar-Tagungen herrscht. Der Vortrag war tatsächlich verbesserungswürdig, aber das kann man dem Referenten auch auf andere Art mitteilen... :roll:

Fazit: Rundum eine gelungene Sache, die Tagung 2012 wird in Brugg in der Schweiz stattfinden, vorauss. Ende September. Ich freu mich drauf!

upload images
"The fox is in the henhouse
The cows are in the corn"
(Joan Baez "Dark chords on a big guitar")
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4423
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon marled » 18.10.2011 16:07

Gibt es ein Bild von der Dame, Keltentracht interessiert mich. Notfalls auch per mail oder so. Die Kreuzchen werde ich gedanklich abstrahieren.
Marled
Kleidermotte in historischen Textilien aus Leidenschaft - näheres ist in meinem Blog textileflaeche.blogspot.de zu finden.
Benutzeravatar
marled
 
Beiträge: 181
Registriert: 17.03.2007 17:11
Wohnort: Hunsrück

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon S. Crumbach » 18.10.2011 17:34

Vermutlich nächstes Jahr im Tagungsband.
"Werd ich auch halb nur gelehrt, bin ich doch doppelt vergnügt."
Erotica Romana V, J.W. von Goethe
Benutzeravatar
S. Crumbach
Site Admin
 
Beiträge: 1468
Registriert: 06.12.2005 09:30
Wohnort: Duisburg

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Hrefna » 19.10.2011 16:57

Ich war dieses Jahr das erste Mal dabei und bin immer noch völlig überwältigt/begeistert.

Viele tolle Vorträge (ja - an der Präsentation kann hier und da noch etwas verbessert werden - aber ob ich das auch besser machen könnte, wenn ich vor so vielen Leuten sprechen müßte ..... :D )

Viele tolle Gespräche geführt und endlich viele Menschen persönlich kennengelernt, mit denen ich schon schriftlich oder fernmündlich zu tun hatte (hier mal ein Riesen-Dankeschön an Anne Reichert, die mir vorher schon sehr in Sachen Bast geholfen hat und von der ich außerdem einen Intensiv-Kurs über richtiges, wissenschaftliches Zitieren bekomme habe).

Leider hatte ich ja meiner Maus versprochen, am Samstag abends wieder zu Haus zu sein (für eine halbe Woche bei Oma und Opa ist sie doch noch etwas lütt), so daß ich die Exkursion zum Museum Haithabu am Sonntag nicht mitmachen konnte. :heul:

Daaanke an die tolle Organisation vor Ort und den vielen Vortragenden.

:D :D mit einigen und kribbeligen Ideen bin ich wieder nach Haus gefahren .... :D :D

LG Maren
ik nickkööp di to
Maren
Benutzeravatar
Hrefna
 
Beiträge: 245
Registriert: 04.01.2009 11:47
Wohnort: Biangibudiborg

Re: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon pinguin » 19.10.2011 18:53

Vielen Dank für die guten Kritiken :D aus dem Forum.
Die Mannschaft aus Schloß Gottorf und die EXAR Crew hat sich ein dickes Lob verdient. 27 Vorträge waren vielleicht etwas viel. Aber das neue Wissen und die neuen Erfahrungen anzuhören hat sich gelohnt. Die Bilanz 2012 wird alles zusammenfassen.
Der Bilderschatz hierzu ist in Kürze auf der neuen EXAR website und auf facebook zu sehen.

Vielen Dank den rund 140 Teilnehmern und dem Orga-Team.
Archäologische Museen sind für das Verständnis von Geschichte wichtig - besucht sie
Benutzeravatar
pinguin
 
Beiträge: 231
Registriert: 16.04.2009 08:45
Wohnort: Uhldingen

Sv: Tagung Schleswig Experimentelle Archäologie 2011

Beitragvon Jøran » 20.10.2011 17:45

ulfr hat geschrieben:Auch die harsche Kritik einer Teilnehmerin an einem Vortrag über den Nachbau von Wikingerfibeln traf nicht den freundlichen Umgangston, der üblicherweise auf den exar-Tagungen herrscht. Der Vortrag war tatsächlich verbesserungswürdig, aber das kann man dem Referenten auch auf andere Art mitteilen... :roll:


Na da hat die "Frau" aber Glück gehabt, dass ich nicht dabei war.

:smilodon:
:stop:
Meine Darstellung: Ein Norweger (Ex-Wikinger) aus dem 21. Jahrhundert. Als Waffe trage ich eine Reck Miami 93 Kal. 9mm bei mir.
Noch Fragen?
Benutzeravatar
Jøran
 
Beiträge: 541
Registriert: 08.07.2008 21:54

VorherigeNächste

Zurück zu Experimentelle Archäologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast