"Hallstatter Salzherzen"

Moderatoren: Turms Kreutzfeldt, Hans T., Nils B., Chris, Thomas Trauner, ulfr, S. Crumbach

"Hallstatter Salzherzen"

Beitragvon Sculpteur » 20.03.2018 19:22

Gibt es eigentlich neueste Erkenntnisse zu den "Hallstatter Salzherzen"?

Ich persönlich vermute, dass die Herzen mit kräftigen Bossierschlägen seitlich von der Spitze eines Herzens aus Richtung punktgespiegelt gegenüberliegender Herzrundung aus dem Salz bossiert wurden (im Sinne der bekannten Funde wären das kräftige, von unten nach oben geführteTriebschläge mit einem entsprechend geeigneten Werkzeug (oder einer Werkzeugkombi ("Hammer und Meissel") [qed].

Auch spekuliere ich, dass die Herzformen jeweils vertikal zueinander gespiegelt musterartig aneinandergereiht wurden, um eine größtmögliche und flächendeckende Ausbeute zu erzielen. Da es mir bisher aber leider noch nicht vergönnt war, die historischen Salzförderungsstätten in Hallstatt zu besuchen, weiß ich nicht, ob sich entsprechende Spuren dort finden lassen würden. Wer von Euch war schon einmal in Hallstatt und könnte etwas dazu sagen?

Siehe auch Quelle:
Seite „Hallstatt (Archäologie)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 19. Februar 2018, 22:25 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?ti ... 3%A4ologie)&oldid=174201407 (Abgerufen: 20. März 2018, 18:11 UTC)

Grüße,
Sculpteur
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 141
Registriert: 17.06.2016 18:17

Re: "Hallstatter Salzherzen"

Beitragvon ulfr » 21.03.2018 09:54

Dazu haben wir hier schon mindestens zwei freds:
viewtopic.php?f=111&t=4425
viewtopic.php?f=104&t=697

Ich war 2013 auf der Grabung, und der Leiter hat uns Einiges über den Prozess der Gewinnung der Herzen erzählt, aber so ganz klar ist das alles noch nicht. Soweit ich weiß, kamen nur Bronzepickel unterschiedlicher Größe zum Einsatz.

Buch dazu: Kern, A., Kowarik, K., Rausch, A.W. & Reschreiter, H. 2008: Salz-Reich. 7000 Jahre Hallstatt. Veröffentlichungen der Prähistorischen Abteilung (VPA) 2, Verlag des NHM Wien
ISBN: 978-3-902421-26-5
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4401
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: "Hallstatter Salzherzen"

Beitragvon Sculpteur » 21.03.2018 10:28

Danke Ulfr!
Wird ja doch mal Zeit, dass ich allmählich mal verinnerliche, dass dieses Forum eine "Suchen-Funktion" hat... :wtf:

Ja, die Bronzepickel habe ich in der Doku vorgestern gesehen. Allerdings kann ich mir eben nicht erklären, wie damit solche Formen aus dem Salz großflächig abgetrennt werden. Aber wenn man da nix anderes an Werkzeug gefunden hat...???
Ich werde mir erstmal die anderen Threads zu Gemüte führen.

Grüße, Sculpteur
Benutzeravatar
Sculpteur
 
Beiträge: 141
Registriert: 17.06.2016 18:17


Zurück zu Experimentelle Archäologie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste