Serdika - Denkmal(un)pflege ?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, Thomas Trauner, S. Crumbach

Serdika - Denkmal(un)pflege ?

Beitragvon Blattspitze » 29.08.2014 09:19

... liegt die frühere römische Stadt Serdika im Zentrum der bulgarischen Hauptstadt Sofia.
...
„Serdika ist mein Rom“, soll der römische Kaiser Konstantin der Große, der von 306 bis 337 regierte, über seine Lieblingsstadt gesagt haben.
...
Der miserable Zustand der ungeschützten Funde ganz in der Nähe der zentralen U-Bahnstation „Serdika“ in Sofia empörte im August auch Laien. Die Misere wurde durch zwei gescheiterte staatliche Ausschreibungen zur Konservierung der Ausgrabungen nur noch verlängert. Auch die dritte Ausschreibung werde vor Gericht angefochten, erläutert Kulturminister Martin Iwanow. Niemand fühlt sich daher zuständig.
...
Sollte nicht doch noch ein kleines Wunder geschehen, wären diese Ausgrabungen bereits den dritten Winter in Folge Wind und Wetter ausgesetzt. „Es besteht ein echtes Risiko, dass wir in diesem Winter einen Großteil dieser archäologischen Funde verlieren“, warnt Vize-Bürgermeister Todor Tschobanow, seines Zeichens Archäologe.
Die vernachlässigten Funde gehören zum Großprojekt „Antiker Komplex Serdika“ der Stadt Sofia. Die Steuerzahler haben dafür schon umgerechnet rund drei Millionen Euro lockergemacht. Das Vorhaben wurde daneben mit acht Millionen Euro aus der EU unterstützt. Dieses Projekt soll auch helfen, dass die Stadt mit ihren etwa 1,5 Millionen Einwohnern in fünf Jahren europäische Kulturhauptstadt werden kann.

http://www.nwzonline.de/kultur/wie-anti ... 52355.html
Kryptoarchäologen: Experten für niemals festgestellte Kulturen
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1853
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Museen, Sammlungen & Ausstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast