Archäologisches Zentrum Hitzacker vor dem Aus?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, Thomas Trauner, S. Crumbach

Re: Archäologisches Zentrum Hitzacker vor dem Aus?

Beitragvon Andreas K. » 30.01.2014 22:52

Hallo alle zusammen,

gibt es denn neue Informationen zur Lage des Museums und zu der geplanten Veranstaltung im August?

Besteht weiterhin Interesse an Darstellern/Vorführenden?

Ich habe mal bei den Interessenten eines Arbeitskreises, den ich gerade gegründet habe, rumgefragt, ob Interesse an der Teilnahme an der Veranstaltung bestünde und warte jetzt auf deren Antwort.
WIr beschäftigen uns mit historischer Ernährung und Kochversuchen. Zur Zeit liegt der Schwerpunkt auf dem Spätmittelalter.
Geschichte geht durch den Magen
Andreas K.
 
Beiträge: 181
Registriert: 01.08.2009 18:07
Wohnort: Bamberg

Re: Archäologisches Zentrum Hitzacker vor dem Aus?

Beitragvon AxtimWalde » 11.02.2014 16:14

Hey Leute!
Tut mir leid, dass ich jetzt erst poste. Ich wollte die Februar Stadtratssitzung abwarten um euch den neuesten Stand der Dinge mitzuteilen. Die Sitzung ist aber auf Anfang März verschoben worden. Letzter Stand der Dinge: Wenn keine Möglichkeiten gefunden werden das Museum zu betreiben, soll es zu Saisonende resp. sogar zu Ende September geschlossen werden. Die Stadt hat einen Betrag von 30000€ in diesem Jahr zugesagt. Sollte das Museum doch irgendwie überleben, soll dieser Betrag jährlich erheblich (um wie viel auch immer) reduziert werden. In der nächsten Sitzung wird beschlossen, ob der Belegschaft gekündigt werden wird. Sollt dieses der Fall sein, weiß ich nicht, ob jemand über seinen Solldienst hinaus noch Zeit in diese Institution freiwillig einbringt.

Wenn es nach mir geht befürworte ich die angestrebte Veranstaltung auf alle Fälle auf die Beine zu stellen. Wobei auch ich die Planung nur in die Dienstzeit legen will. Weiterhin glaube ich nicht, dass ich die Planung vollkommen allein durchziehen kann. Möglicherweise kann ich aber ein bis zwei Leute aus unserem Dunstkreis für diese Aufgabe mit gewinnen.
Als letztes lieber Andreas: Ja wir bräuchte immer noch Mitwirkende, vor allem aus dem Mittelalter, da ich bis dato noch keine Zusagen aus dieser Zeitepoche habe. Solltet ihr noch Interesse haben, sollten wir unsere Kontakte über PN austauschen.
LG
Kai
LH II Brandruine mit FFForum.JPG

Irgendwie fühle ich mich bezüglich des Museums wie mein Haus auf dem Bild.
Was kümmert´s eine deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr schubbert
Benutzeravatar
AxtimWalde
 
Beiträge: 176
Registriert: 27.03.2013 19:32
Wohnort: östlichstes Dorf Niedersachsens

Re: Archäologisches Zentrum Hitzacker vor dem Aus?

Beitragvon LS » 11.02.2014 21:52

Hallo Kai und andere Verantwortliche,
wenn Ihr wollt, kann ich Unterschriften der Hugo Obermaier-Gesellschaft für den Erhalt des AZH sammeln. Die Jahrestagung wird im April in Braunschweig abgehalten.
Wie sieht es denn eigentlich mit Zuschüssen vom Land Niedersachsen aus?

Grüße, L.
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 869
Registriert: 17.06.2009 10:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Archäologisches Zentrum Hitzacker vor dem Aus?

Beitragvon AxtimWalde » 12.02.2014 14:02

Liebes L.!

Bezüglich der Unterschriften sind wir völlig angetan. Ulli (unsere Chefin) meinte, dass eine Internet Petition, ähnlich wie damals bei der Heuneburg, hervorragend wäre, vor Allem, wenn daraus hervorgeht, dass das Museum bleiben soll wie es ist- ein Museum. Denn die Vorstellung des Rates der Stadt gedachte das Museum zu erhalten, aber ohne Personal - Als Spaßpark???!! ob die Kündigungen ausgesprochen werden soll sich jetzt am 3.3.14 entscheiden. Das Land kann leider keine institutionelle Förderung übernehmen, will uns aber bei der Projekt- Drittmittelakquise helfen, wofür ein Expertenrat (Treffen Ende März) eingesetzt wurde.
LG
Kai
Was kümmert´s eine deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr schubbert
Benutzeravatar
AxtimWalde
 
Beiträge: 176
Registriert: 27.03.2013 19:32
Wohnort: östlichstes Dorf Niedersachsens

Re: Archäologisches Zentrum Hitzacker vor dem Aus?

Beitragvon LS » 12.02.2014 15:57

Hallo nochmal,
ich behalte es gern im Hinterkopf für die Tagung. Evt. gibt es ja schon eine neue Sachlage Ende März nach Eurem Treffen. Man muss wohl kein Prophet sein um zu erahnen, dass überproportional viele Landesmittel ins paläon gepumpt werden...

Grüße, Leif

PS: Die meisten hier kennen mich, deswegen oft kryptisiert als "L."
Benutzeravatar
LS
 
Beiträge: 869
Registriert: 17.06.2009 10:25
Wohnort: Fränkische Schweiz

Re: Archäologisches Zentrum Hitzacker vor dem Aus?

Beitragvon AxtimWalde » 03.03.2014 23:22

Vorerst Gute Nachrichten!!
Gerade eben habe ich mitbekommen, dass die vermeintlichen Kündigungen vom Tisch sind. Da die Haushalte bis 2017 eingereicht werden müssen, scheint die Lage bis dahin zwar ernst aber nicht hoffnungslos zu sein. Unser Verein hat nun ein wenig Zeit einen neuen Betreiber, resp. Betreibergesellschaft oder wie auch immer zu finden und zu realisieren. Auf alle Fälle werden wir mit einem ultra geringen Budget auskommen müssen.
Die Idee mit der Benefizveranstaltung sollte vielleicht am leben bleiben.

LG an alle
Kai
Was kümmert´s eine deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr schubbert
Benutzeravatar
AxtimWalde
 
Beiträge: 176
Registriert: 27.03.2013 19:32
Wohnort: östlichstes Dorf Niedersachsens

Vorherige

Zurück zu Museen, Sammlungen & Ausstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron