Römische Silexartefakte

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris


Re: Römische Silexartefakte

Beitragvon ulfr » 02.05.2012 08:41

Interessante Stücke! Hast Du die lateralen Retuschen mal auf Eisen-Residuen untersucht? Die Interpretation als Feuerschlagsteine sind "einleuchtend". :18:
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4461
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Römische Silexartefakte

Beitragvon FlintSource » 02.05.2012 20:53

Manchmal sind es auch recycelte steinzeitliche Artefakte, ich erinnere mich an eine flächig retuschierte Pfeilspitze aus einer römischen Glasurne. Wenn es sich bei den Stücken tatsächlich um Feuerschlagsteine handelt, sollten die Kanten ziemlich stark gerundet sein. Bei der 'Klinge' scheint das der Fall, der Cortexabschlag macht jedoch noch einen ziemlich frischen Eindruck.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 805
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden


Zurück zu Die Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste