Freiwillige bergen Funde aus römischer Villa

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Freiwillige bergen Funde aus römischer Villa

Beitragvon ulfr » 02.02.2011 11:48

Die Römische Villa in Folkestone (Kent, GB) droht in der nächsten Zeit mitsamt der Klippen, auf denen sie steht, vom Meer verschlungen zu werden. Deshalb haben britische Archäologen 200 freiwillige Helfer eingesetzt, die Funde bergen und sortieren. Schönes Beispiel für den Einsatz von Laien, finde ich.

http://news.bbc.co.uk/local/kent/hi/peo ... 383473.stm
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4468
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Freiwillige bergen Funde aus römischer Villa

Beitragvon CalpurniaFelicla » 28.02.2011 21:04

Hihi, engagierte Best-Agers. :) Wie so oft in der freiwilligen Arbeit. Was ist eigentlich mit den jungen Leuten los?
Naja, egal, Rettungsgrabung mal anders, weil ausnahmsweise mal die Natur Befunde zerstört. :D
Benutzeravatar
CalpurniaFelicla
 
Beiträge: 10
Registriert: 21.02.2011 10:39

Re: Freiwillige bergen Funde aus römischer Villa

Beitragvon Bullenwächter » 01.03.2011 10:22

Na ja, junge Leute müssen entweder Arbeiten, gehen noch zur Schule, Studieren oder hängen ab...
Ich würde mich auch gerne Mehr einsetzen, aber >>das Eine was man will - das Andere was man muss<< :stress:
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1375
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Holsatia


Zurück zu Die Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron