Paenula für Kinder?

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Paenula für Kinder?

Beitragvon MichaelaT » 20.08.2010 05:51

Ein freundliches Hallo!

ich finde im i-Net leider gar nichts über Kleidung des römischen Kindes im 1. Jhd. nach Christus außer "Tunika und wie die Erwachsenen".
Kann ich daraus schlussfolgern, dass auch für die Kinder solche "Mäntel" verwendet wurden, nur eben in kleiner?

Unsere Jüngste (10 J.) hat im letzten Herbstlager in ihrer Palla ziemlich gefroren und deshalb muss ich für ein wärmeres Outfit sorgen, eine Decke ist nur Notbehelf.

Dankeschön im voraus und
herzliche Grüße,
Michaela
Benutzeravatar
MichaelaT
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.08.2010 18:10
Wohnort: Emsdetten

Beitragvon Hans T. » 20.08.2010 22:17

"Wie die Erwachsenen" ist schon völlig richtig.

Ich empfehle: "Roman Clothing and Fashion" von A.T.Croom. Dort ist die Gleichartigkeit auch explizit an div. Beispielen dargestellt.

http://www.amazon.co.uk/Roman-Clothing- ... 0752414690

Paperback reicht aber auch

http://www.amazon.co.uk/Roman-Clothing- ... ap_title_0
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
Site Admin
 
Beiträge: 1634
Registriert: 05.12.2005 23:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon MichaelaT » 21.08.2010 09:03

Hallo Hans,

tausend Dank für den Link. *freu*

An die Preise für wirklich gute Bücher hab ich mich schon gewöhnt. :wink:

Liebe Grüße,
Michaela
Benutzeravatar
MichaelaT
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.08.2010 18:10
Wohnort: Emsdetten

Beitragvon Medusa » 22.08.2010 13:53

Ein neues Buch für die Sachen, die man bei der "Römerei" selber machen kann ist auch folgendes, wo u. a. auch der Schnitt einer Paenula drin ist, und auf einem Foto auch ein Mädchen eine anhat:

Juliane Schwartz, Ermelinde Wudy
"Römer selbst erleben! - Kleidung, Spiel und Speisen - selbst gemacht und ausprobiert"
Theiss Verlag, 2010
ISBN 9783806223231
Medusa alias Svenja G.
Benutzeravatar
Medusa
 
Beiträge: 286
Registriert: 18.12.2005 19:37
Wohnort: Hamburg

Beitragvon Hans T. » 22.08.2010 14:43

Natürlich kann ich Julianes Buch nur auch besonders empfehlen, da steht die Umsetzung drin. Das andere Buch dagegen beschäftigt sich dagegen mit der Primärquelle.

H.
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
Site Admin
 
Beiträge: 1634
Registriert: 05.12.2005 23:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon MichaelaT » 23.08.2010 08:45

Salvete,

ich hab schon mal Platz im Bücherregal geschaffen. :twisted:
Hoffentlich komme ich vor lauter Lesen dann auch noch an den Webstuhl, wenn all die bestellten Bücher hier eintrudeln. *schmunzel*

Ich bin für jeden Buchtipp dankbar.

Valete,
Iulia
Benutzeravatar
MichaelaT
 
Beiträge: 12
Registriert: 19.08.2010 18:10
Wohnort: Emsdetten


Zurück zu Die Römer

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron