15 jähriger entdeckt Maya Siedlung ...

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

15 jähriger entdeckt Maya Siedlung ...

Beitragvon Blattspitze » 12.05.2016 09:20

oder bloß ein Maisfeld? Trotzdem interessant:
http://www.zeit.de/wissen/2016-05/maya- ... chaeologie
"Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt, ehem. Executive Chairman von Google
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1885
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: 15 jähriger entdeckt Maya Siedlung ...

Beitragvon FlintSource » 15.05.2016 12:49

Solche 'Sensationsmeldungen' sollte man vielleicht zuerst mal durch einen Fachspezialisten überprüfen lassen:
http://gizmodo.com/experts-doubt-that-a-teen-found-a-lost-maya-city-1775985640
Und die Anordnung von Maya-Siedlungen nach Sternkarten klingt mal wieder kräftig nach Däniken und Co.

Citizen science ist wichtig und kann zu spannenden und unerwarteten Ergebnissen führen, aber Enthusiasmus ist kein Ersatz für Fachkenntnisse. Und das wird oft vergessen.
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 805
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden


Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron