Einen Flintdolch zeichnen

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Einen Flintdolch zeichnen

Beitragvon ulfr » 06.04.2015 18:34

Blattspitze hat ihn gemacht, ich hab ihn gezeichnet:

http://youtu.be/vQgezF5DSpk
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4451
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Einen Flintdolch zeichnen

Beitragvon FlintSource » 06.04.2015 20:34

Wow! Deine Filme werden auch ständig besser. Zudem eine sehr schöne Zeichnung, ich möchte so ein Teil auch gerne in 1:45 zeichnen können. :)
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 803
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden

Re: Einen Flintdolch zeichnen

Beitragvon Blattspitze » 07.04.2015 10:22

Ich verneige mich
"Wir wissen, wo du bist. Wir wissen, wo du warst. Wir wissen mehr oder weniger, worüber du nachdenkst." Eric Schmidt, ehem. Executive Chairman von Google
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1875
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Einen Flintdolch zeichnen

Beitragvon Trebron » 07.04.2015 16:23

Wo bleibt der "gefällt mir " oder "Danke für diesen Beitrag" Button ?



:mammut2:
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1852
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Einen Flintdolch zeichnen

Beitragvon ulfr » 07.04.2015 17:18

FlintSource hat geschrieben: ich möchte so ein Teil auch gerne in 1:45 zeichnen können


Du meinst 1h 45 min ...? :lol:
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4451
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Einen Flintdolch zeichnen

Beitragvon FlintSource » 07.04.2015 19:47

ulfr hat geschrieben:Du meinst 1h 45 min ...? :lol:


Aber gerne!
Je größer der Dachschaden, desto schöner der Aufblick zum Himmel.
Karlheinz Deschner
Benutzeravatar
FlintSource
 
Beiträge: 803
Registriert: 16.08.2009 16:17
Wohnort: Dresden


Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron