Domestikation des Pferdes

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Domestikation des Pferdes

Beitragvon hugo » 08.05.2012 14:11

Die alte Theorie von der einmaligen Domestikation des Pferdes in der westlichen eurasiatischen Steppe aus Equus ferus wird durch neue Untersuchungen abgesichert.
http://www.pnas.org/content/early/2012/05/02/1111122109
Helmut Schmidt: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen
Benutzeravatar
hugo
 
Beiträge: 783
Registriert: 22.03.2011 14:08
Wohnort: St. Pölten

Re: Domestikation des Pferdes

Beitragvon Trebron » 09.05.2012 09:14

Achtung ! Nicht ganz ernst gemeint;-)

Da braucht man doch nur "Ayla, im Tal der Pferde" zu lesen ;-)
Wer nur zurück schaut, sieht nicht was auf ihn zu kommt
Uff pälzisch: wä blos zurigg guggt, sieht net was uff`ne zukummd
Benutzeravatar
Trebron
 
Beiträge: 1891
Registriert: 02.01.2006 12:16
Wohnort: 67454 Haßloch

Re: Domestikation des Pferdes

Beitragvon ulfr » 05.03.2013 17:12

Anscheinend muss die Domestikation des Pferdes um 3.000 Jahre zurückverlegt werden:

http://www.bbc.co.uk/news/science-environment-21538969
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4401
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Re: Domestikation des Pferdes

Beitragvon Blattspitze » 05.03.2013 18:12

Erinnert mich an bestimmte jungpaläolithische Pferdekopf -Darstellungen aus Südwestfrankreich, da gab`s doch auch einmal die Theorie von Halftern aufgrund von dargestellten Stegen/Linien etc.?
"Im Grunde sind Unternehmer und Anwälte gar nichts anderes als mächtige Zauberer. Die Geschichten, die sich moderne Juristen erzählen, sind sogar noch viel sonderbarer als die der alten Schamanen." Y.N. Harari
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1950
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Re: Domestikation des Pferdes

Beitragvon ulfr » 06.03.2013 11:57

Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4401
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau


Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron