Schwerer Covid-19 Verlauf: Schuld sind Neandertaler-Gene?

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Schwerer Covid-19 Verlauf: Schuld sind Neandertaler-Gene?

Beitragvon Blattspitze » 13.01.2021 12:25

Hugo Zeberg und Svante Pääbo:
"The major genetic risk factor for severe COVID-19 is inherited from Neanderthals
A recent genetic association study1 identified a gene cluster on chromosome 3 as a risk locus for respiratory failure after infection with severe acute respiratory syndrome coronavirus 2 (SARS-CoV-2). A separate study (COVID-19 Host Genetics Initiative)2 comprising 3,199 hospitalized patients with coronavirus disease 2019 (COVID-19) and control individuals showed that this cluster is the major genetic risk factor for severe symptoms after SARS-CoV-2 infection and hospitalization. Here we show that the risk is conferred by a genomic segment of around 50 kilobases in size that is inherited from Neanderthals and is carried by around 50% of people in south Asia and around 16% of people in Europe."

Guckleloch-Übersetzung: "Eine kürzlich durchgeführte genetische Assoziationsstudie1 identifizierte einen Gencluster auf Chromosom 3 als Risikostandort für Atemversagen nach Infektion mit Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) mit schwerem akutem respiratorischem Syndrom. Eine separate Studie (COVID-19 Host Genetics Initiative) 2 mit 3.199 hospitalisierten Patienten mit Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) und Kontrollpersonen zeigte, dass dieser Cluster der wichtigste genetische Risikofaktor für schwere Symptome nach SARS-CoV-2-Infektion und Krankenhausaufenthalt ist . Hier zeigen wir, dass das Risiko durch ein genomisches Segment von etwa 50 Kilobasen Größe übertragen wird, das von Neandertalern geerbt wird und von etwa 50% der Menschen in Südasien und etwa 16% der Menschen in Europa getragen wird"
https://www.nature.com/articles/s41586-020-2818-3
"Die Moderne nennt „Wandel“ das immer schnellere Marschieren auf dem gleichen Weg in die gleiche Richtung." Nicolás Gómez Dávila
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 2378
Registriert: 17.11.2007 18:38
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste