Archäologie vs Genetik

Palaeozoologie, Palaeobotanik und alle archäologischen Hilfswissenschaften, sowie Methodendiskussionen innerhalb der Archäologie.

Archäologie vs Genetik

Beitragvon Blattspitze » 03.04.2018 18:43

Interessanter Artikel zu unterschiedlichen (Miß-) Verständnissen zwischen Archäologie und Genetik, angesichts des zeitgemäßen Fokus` auf Migrationsbewegungen und inzwischen ca. 1.300 analysierten Genomen. Verschwand die ursprüngliche Bevölkerung Englands um 2.000 BC ?
“Half the archaeologists think ancient DNA can solve everything. The other half think ancient DNA is the devil’s work,” quips Philipp Stockhammer, a researcher at Ludwig-Maximilians University in Munich, Germany
https://www.nature.com/articles/d41586-018-03773-6
"Im Grunde sind Unternehmer und Anwälte gar nichts anderes als mächtige Zauberer. Die Geschichten, die sich moderne Juristen erzählen, sind sogar noch viel sonderbarer als die der alten Schamanen." Y.N. Harari
Benutzeravatar
Blattspitze
 
Beiträge: 1952
Registriert: 17.11.2007 17:38
Wohnort: Hamburg

Zurück zu Archäologie, Naturwissenschaften, Methodik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast