Siedlungsarchäologie

Träger der Kulturen der Völkerwanderungszeit bis zu den Anfängen des frühen Mittelalters

Moderatoren: Chris, Dago

Siedlungsarchäologie

Beitragvon RSch » 04.11.2012 01:26

Ich habe hier mal einige Beiträge aus Archaeologik http://archaeologik.blogspot.de zu mittelalterlichen Siedlungen zusammengestellt, die unter anderem zeigen, wie wichtig genaue Einmessungen sind. Nur so lassen sich Verlagerungen und funktionale Bereiche analysieren. Denn im Normalfall wird man leider nicht auf großflächige Grabungen zurück greifen können. Künftig vielleicht auf etwas mehr Geophysik, die aber auch nur interprtierbar ist, wenn man Funde möglichst exakt auf die pläne projezieren kann.
http://archaeologik.blogspot.de/2012/10/kontinuitat-und-fluktuation-in-fruh-und.html
http://archaeologik.blogspot.de/2012/10/heidenheim-schnaitheim-fragen.html
http://archaeologik.blogspot.de/2012/06/eine-fruhmittelalterliche-siedlung-in.html
http://archaeologik.blogspot.de/2012/04/vergessene-siedlungen-groflachige.html
RSch
 
Beiträge: 31
Registriert: 20.01.2012 18:36

Zurück zu Merowinger (Alamannen, Franken, Goten, Langobarden, Sachsen & Thüringer)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron