Gürtelgehänge des Biederer "Schneewittchens"

Träger der Kulturen der Völkerwanderungszeit bis zu den Anfängen des frühen Mittelalters

Moderatoren: Chris, Dago

Beitragvon Beate » 31.01.2009 08:54

Dago hat geschrieben:Die Eisenringe, sind recht groß (ca 7 - 8 cm) sind es die mir aufgefallen sind. Das Kamm, Schere und Muschel ( und eine Glasperle) am Gehänge waren ist ja oft Belegt. Aber eine Folge von solchen recht großen Ringen ist mir nicht bekannte.


Zufällig sind mir auch grad ein ähnlicher Fund hier im Norden aufgefallen:
Sievern, Ldkr. Cuxhaven, 5 aneinanderkorodierte Eisenringe, Durchmesser 3,3 bis 7,1 cm.
Über die Lage kann nichts gesagt werden (kein Leichenschatten), es wird aber ein Gürtelgehänge vermutet. Als Vergleichfund werden 8 Bronzeringe in einem Körpergrab am Galgenberg in Cuxhaven genannt. In Flögeln-Voßbarg soll es einen ähnlichen Fund geben, das wird hier aber nur am Rande erwähnt.
Zeitstellung: 4./5. Jhd. n. Chr.
Beate
 

Vorherige

Zurück zu Merowinger (Alamannen, Franken, Goten, Langobarden, Sachsen & Thüringer)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron