Ptolemäus und Germanien

Ausschließlich zur Diskussion historischer Berichterstattung!

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris

Ptolemäus und Germanien

Beitragvon Sikla » 01.10.2010 21:16

Auch was Interessantes:

http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,719602,00.html


Viel Spaß beim Raten: "Stadt, Land, Fluss" :shock: :)


Sikla
Benutzeravatar
Sikla
 
Beiträge: 89
Registriert: 28.05.2006 16:35
Wohnort: mitten in der Provinz

Germania Magna in Google Maps

Beitragvon Hans T. » 02.10.2010 08:10

"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
Site Admin
 
Beiträge: 1600
Registriert: 05.12.2005 23:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon Dane » 02.10.2010 18:02

Vermutliche Lage nach den transformierten antiken Koordinaten: Hamburg.

Die Ursprünge Hamburgs liegen nicht an der Elbe, sondern an ihrem Nebenfluss, der Alster. An ihrem Ufer (altsächsisch: 'ham') entstand im 8. Jahrhundert die erste Siedlung nicht weit von der Mündung des Flüsschens in die Elbe.


Kann mir dann jemand erklären, woher Ptolemäus um 150 n.d.Z. die Koordinaten einer Siedlung hatte, die 600 Jahre später entstehen sollte?
Dane
 
Beiträge: 2
Registriert: 21.01.2008 10:41
Wohnort: Oering, S-H

Beitragvon Hans T. » 03.10.2010 17:59

???? Wieso soll es da keine Vorgängersiedlung gegeben haben ???

H
"Des is wia bei jeda Wissenschaft, am Schluß stellt sich dann heraus, daß alles ganz anders war."
Benutzeravatar
Hans T.
Site Admin
 
Beiträge: 1600
Registriert: 05.12.2005 23:31
Wohnort: Nürnberg

Beitragvon melanies » 06.10.2010 12:20

Eine sehr interessante Sache, darüber wird ja wirklich auch schon einige Zeit von den Fachleuten diskutiert. Die einzige sinnvolle Erklärung für die Siedlung kann nur sein, dass es eine Vorgängersiedlung gab. Die kann ja theoretisch zerstört oder verlassen worden sein und dann noch einmal einige Jahrhunderte später neu bevölkert worden sein. Bin schon gespannt, was da bei den Kartenentzifferungen noch alles rauskommen wird.
melanies
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.10.2010 11:08

Beitragvon ulfr » 06.10.2010 13:18

Liebe/r melanies, danke für Deine Beiträge, aber es ist bei uns usus, sich hier vorzustellen, bevor man postet:

http://www.archaeoforum.de/viewforum.php?f=3

Danke!
ULFR
Die Einheimischen auf Borneo glauben, dass die Orang-Utans nur deswegen nicht sprechen, weil sie sonst arbeiten müssten.
Benutzeravatar
ulfr
Site Admin
 
Beiträge: 4354
Registriert: 05.04.2006 13:56
Wohnort: Wetterau

Beitragvon melanies » 08.10.2010 09:48

Sorry, das wusste ich nicht - habe mich gerade im Forum vorgestellt und ein wenig über mein Interesse an Geschichte geschrieben. Archäologie ist ja auch eine ganz spannende Sparte, besonders die Funde aus der Antike und dem alten Ägypten finde ich besonders faszinierend.
melanies
 
Beiträge: 5
Registriert: 05.10.2010 11:08

Re: Ptolemäus und Germanien

Beitragvon David » 21.06.2011 10:34

Super!
Wir werden noch öfter über das Wissen unserer Vorfahren staunen! :shock:
" Lasst andere die alten Zeiten preisen; ich bin froh, daß ich in dieser Zeit geboren bin. "

Publius Ovidius Naso, Ovid römischer Dichter 43 v.Chr. - 18 n.Chr.
Benutzeravatar
David
 
Beiträge: 196
Registriert: 09.03.2006 19:09
Wohnort: Jihlava CZ

Re: Ptolemäus und Germanien

Beitragvon Bullenwächter » 21.06.2011 13:46

Woraus schließen die Autoren dass Treva (Hamburg) in den Augen Ptolemäus' eine bedeutende Siedlung gewesen sein soll?
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1389
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Holsatia


Zurück zu Historische Quellen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast