Was haltet ihr von dieser Literatur als Quelle

Moderatoren: Hans T., Nils B., Turms Kreutzfeldt, Chris, Karl

Was haltet ihr von dieser Literatur als Quelle

Beitragvon Der edle Bettler » 19.01.2007 11:26

Ich wollte mal nachhören was ihr hier von nachfolgendem Buch haltet, ist es als Quelle geeignet? Ist es umfangreich?

"Renate Rolle: Die Welt der Skythen. Stutenmelker und Pferdebogner, ein antikes Reitervolk in neuer Sicht. C. J. Bucher, München 1991.
Zuletzt geändert von Der edle Bettler am 22.01.2007 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Der edle Bettler
 
Beiträge: 24
Registriert: 01.10.2006 16:02
Wohnort: Piesport a.d. Mosel

Beitragvon Nika E.S. » 20.01.2007 00:18

Gutes Buch!
R.R. ist DIE Forscherin auf dem Gebiet im Moment neben Parzinger... soweit ich das überblicke. Das Buch ist klasse, zwar nicht so dick wie viele andere, "Archäologie der ukraine" auch R.R. ist umfangreicher, aber geeignet ist es. Wenn auch nicht in erster Linie für Rekonstruktionsarbeit.
Was aber gut ist, daß sie die historischen Quellen mit aufarbeitet, herodot v.a.
"Es wäre besser, die Regierung setzte das Volk ab und wählte sich ein Neues."
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Nika E.S.
Site Admin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 05.12.2005 11:35
Wohnort: Pfaffenhofen

Beitragvon hunasiensis » 20.01.2007 12:36

Standardwerk!
hunasiensis
 
Beiträge: 221
Registriert: 07.12.2005 00:16
Wohnort: Berlin

Beitragvon Der edle Bettler » 22.01.2007 07:00

Danke dir für die schnelle Antwort und auch nochmal Danke für den Tipp. Was wäre den für Rekonstruktionsarbeit besonders geeignet?
Der edle Bettler
 
Beiträge: 24
Registriert: 01.10.2006 16:02
Wohnort: Piesport a.d. Mosel

Beitragvon Vladislawa » 13.08.2007 14:13

Was haltet ihr von "Ukrainian Chronicle of Clothing" von Zinaïda Vasina? Als grundlegende Quelle geeignet?
"Und weil mein Mann aus Frankreich kommt weiss er alle Fakten der dortigen Archäologie und hat immer Recht"
Benutzeravatar
Vladislawa
 
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.2007 11:14
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Nika E.S. » 13.08.2007 20:11

Letzteres sagt mir jetzt leider wenig...
Im OPAC ist es zu finden, aber es steht weder in der Stabi, noch der UB oder der Historicums-Bib. komisch.

@ Der edle Bettler: an was hattest du gedacht, also in Sachen Rekonstruktionsarbeit? Kleidung, sonstige Ausrüstung, Bewaffnung?
"Es wäre besser, die Regierung setzte das Volk ab und wählte sich ein Neues."
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Nika E.S.
Site Admin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 05.12.2005 11:35
Wohnort: Pfaffenhofen

Beitragvon Vladislawa » 13.08.2007 20:32

Ist in der BSB leihbar... ich bring meine Kopien mal zum Stammtisch mit.
"Und weil mein Mann aus Frankreich kommt weiss er alle Fakten der dortigen Archäologie und hat immer Recht"
Benutzeravatar
Vladislawa
 
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.2007 11:14
Wohnort: Augsburg

Beitragvon Bullenwächter » 16.08.2007 20:14

kennt jemand:
History of ukrainian costume : From the Scythian Period to the Late 17th Century. -
Melbourne : Bayda Books, 1986
Schriftenreihe: Ukrainian heritage library
ISBN: 0-908480-16-4

LG, Chris, die sich nicht einloggen kann....
Der Tag wird kommen, da wir um zu bewahren, töten müssen!
Ein "Dekmalschützer" aus Inspector Barnaby
Benutzeravatar
Bullenwächter
 
Beiträge: 1389
Registriert: 05.12.2005 15:23
Wohnort: Holsatia

Beitragvon Dain II. » 17.08.2007 23:16

Und was meint ihr zu diesen paar Büchern?

-Der Goldschatz von Arzan- Ein Fürstengrab der Skythenzeit in der südsibirischen Steppe, Schirmer/Mosel, Cugunov/Parzinger/Nagler ISBN 3-8296-0260-X

-Die Skythen, C.H.BECK, Hermann Parzinger ISBN 3-406-50842-1

-Die Skythen und andere Steppenvölker, C.H.BECK, Veronique Schiltz ISBN 3-406-37137-X

-Gold der Steppe-Archäologie der Ukraine, Wachholtz Verlag, Renate Rolle/Michael Müller-Wille/Kurt Schietzel in Zusammenarbeit mit Petr R. Tolocko und Vjaceslav Ju. Murzin (Ausstellungskatalog) ISBN ----

Besonders im letzten Band fand ich besonders hilfreich und interessant die Kapitel
-SKYTHISCHE TRACHT
-SKYTHISCHE SPINDELN
-HAAR- UND BARTTRACHT DER SKYTHEN
-EISENGEPANZERTE RITTER DER STEPPE
-DER SCHWIRRENDE TOD-DIE BOGENWAFFE DER SKYTHEN
und
-SKYTHISCHE RÜSTUNG IM EXPERIMENT-DIE KREIGERBESTATTUNG VON GLADKOVSCINA Geniale Rüstung muss ich sagen. Da juckts mich richtig in den Fingern die nachzubauen. Nächstesmal mach ich meinen Gorytos jedenfalls aus Holz und das Leder für die Schuhe werd ich mit Bienenwachs einlassen bevor ichs verabeit. Lauter gute Tipps :D .

Dank der Bücher hab ich mich jetzt auch endlich auf eine Zeitstellung festlegen können und zwar 1. Hälfte des 4. JH zur Zeit des Großkönigs Atheas gegen die Makedonen.

lg Stephan
GENTES DANUBII (http://www.gentes-danubii.at)
et
TRIBALLI THRAKES (http://www.triballi-thrakoi.at)
et
HETAIROI (http://www.hetairoi.de)
et
EXERCITUS PANNONIA SUPERIOR (http://www.legxiii.at)
Benutzeravatar
Dain II.
 
Beiträge: 188
Registriert: 05.12.2005 18:49
Wohnort: Vindobonna/ Becs/ Wien/ Vienna

Beitragvon Nika E.S. » 18.08.2007 09:21

Aaaalso...
"History of ukrainian costume : From the Scythian Period to the Late 17th Century" kenn ich leider auch nicht... und steht auch nirgends in München.

Und was meint ihr zu diesen paar Büchern?

Der Goldschatz von Arzan


Der aktuelle Ausstellungskatalog? Noch nciht reingeschaut, ist aber sicher etliches an interessantem drin, gilt eigentlich für alle Ausstellungskataloge. :wink:

Die Skythen, C.H.BECK, Hermann Parzinger


Standartwerk, das einen guten Überblick bietet. :D


Die Skythen und andere Steppenvölker, C.H.BECK, Veronique Schiltz


Schöne Bilder, aber mit der eher kunstgeschichtlichen Herangehensweise bin ich nciht immer glücklich.

Gold der Steppe-Archäologie der Ukraine, Wachholtz Verlag, Renate Rolle


auch Standartwerk.
Auch hier sind eben die Schnittvorschläge für die Kleidung gut, und man sieht sich auch mal die Frisuren auf den Abbildungen an. :razz:

Zu skythischen Rüstungen kann ich das PDF zum Thema Schutzwaffen der Skythen empfehlen.
Evgenij V. Černenko, Schutzwaffen der Skythen.
"Es wäre besser, die Regierung setzte das Volk ab und wählte sich ein Neues."
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Nika E.S.
Site Admin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 05.12.2005 11:35
Wohnort: Pfaffenhofen

Beitragvon Godehardt » 18.08.2007 14:55

Hallo,
bei dem Werk von Renate Rolle ist zu bedenken, dass die Beiträge zu den Bögen von der Entwicklung überholt sind. Die Nachzeichnung eines skythischen Bogens in dem Band "Gold der Steppe" zeigt nur, dass noch niemand versucht hat, mit so einem Ding zu schießen. Die Geschichte über das Pfeilgift lässt sich nicht belegen. Irgendwann tauchte diese Behauptung bei griechischen Historikern wohl auf und wurde dann immer wieder ungeprüft übernommen (siehe auch Kap. 9 über skythische Bögen in B. Molloy: The Cutting Edge, 2007 oder den Abschnitt "Skythische Bögen" im Recurvebuch, Verlag Angelika Hörnig, welches Ende des Jahres erscheinen wird, oder "Der Bogen von Arzhan 2 und weitere Gedanken zu skythenzeitlichen Bögen" in einem von H. Parzinger, A. Nagler und K. Cugunov herauszugebenden weiteren Band über die Ausgrabungen in Arzhan). Nur in Arzhan (2001) und in Olon Kurin Gol (2006) wurden skythische Bögen gefunden. Pfeilgift ließ sich nie direkt belegen. Berichte hierüber könnten reine Propaganda der Griechen gegenüber den Barbaren sein.
Viele Grüße, Erhard Godehardt
Erhard Godehardt
Benutzeravatar
Godehardt
 
Beiträge: 95
Registriert: 05.12.2005 21:53
Wohnort: Hellenthal

Beitragvon Dinah B. » 20.08.2007 10:20

"Renate Rolle: Die Welt der Skythen. Stutenmelker und Pferdebogner, ein antikes Reitervolk in neuer Sicht. C. J. Bucher, München 1991.


Das Buch ist spitze aber für mich bei Rekonstruktionen nicht besonders geeignet. Ich habe mich inzwischen fast festgelegt und finde aber zu wenig darüber. Das meinte bestimmt auch Dirk (edle Bettler).

Der Goldschatz von Arzan


Das ist nicht der aktuelle Katalog. Der hier müsste von 2001 sein. Tolle Bilder, manchal etwas verschwommen und wenige Beschreibungen. Fand ich schade. Wem die Bilder reichen und die kurze Einführung von Parzinger, dann ist es gut.

Die Skythen, C.H.BECK, Hermann Parzinger


Das Buch wird das nächte sein, was ich mir zulege. Parzinger ist für mich spitze... Deswegen ein Muss ;-)

Gold der Steppe-Archäologie der Ukraine, Wachholtz Verlag, Renate Rolle


Toller Wälzer... Aber nicht nur von Frau Rolle... allerdings zum Teil auch veraltet, wie ich in einigen Punkten erfahren habe aber trotzdem sehr gut. hilft mir im Moment noch am Besten weiter bei der Planung meiner Darstellung.

Gibt es bessere Bücher, wenn es um die Rekonstruktion geht?
Das Wissen ist das Kind der Zeit, nicht der Autorität.

Berthold Brecht "Das Leben des Galilei"
Dinah B.
 
Beiträge: 142
Registriert: 25.09.2006 21:33
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße

Beitragvon Dain II. » 25.12.2007 22:16

http://www.antikmakler.de/catalog/product_info.php/cPath/46/products_id/7237

Weis jemand ob das fürs Nachbauen skythischer Rüstungen brauchbar ist?

lg Stephan
GENTES DANUBII (http://www.gentes-danubii.at)
et
TRIBALLI THRAKES (http://www.triballi-thrakoi.at)
et
HETAIROI (http://www.hetairoi.de)
et
EXERCITUS PANNONIA SUPERIOR (http://www.legxiii.at)
Benutzeravatar
Dain II.
 
Beiträge: 188
Registriert: 05.12.2005 18:49
Wohnort: Vindobonna/ Becs/ Wien/ Vienna

Beitragvon Nika E.S. » 26.12.2007 13:11

Absolut.
Die PBF Bände sind so ziemlich das beste Formenkundliche Werk für Bronzefunde. Da drin sind genaue Aufstellungen der Skythischen Blechschuppen und ich glaube sogar Rekonstruktionsvorschläge.

Gibt es auch in der Uni-Bib in München, aber 94 Euro wären mir persönlich deutlich zu teuer...
"Es wäre besser, die Regierung setzte das Volk ab und wählte sich ein Neues."
Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Nika E.S.
Site Admin
 
Beiträge: 1066
Registriert: 05.12.2005 11:35
Wohnort: Pfaffenhofen


Zurück zu Die Skythen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron